Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport TuS Bergen ohne Druck zum Tabellendritten
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen ohne Druck zum Tabellendritten
15:36 02.03.2018
Von Uwe Meier
Anzeige
Bergen Stadt

Bergen. Eine Einschätzung, die nicht von ungefähr kommt: Insbesondere in heimischer Umgebung gelten die Northeimerinnen als eine echte Macht. Diese Einschätzung hat das Team bisher mit einer eindrucksvollen Heimbilanz von neun Siegen aus zehn Spielen (277:205 Tore) unterstrichen.

Kein Wunder also, wenn Bergens Trainer Dominik Blancbois die Aufgabe ohne Druck angehen wird. „Wir sehen das ganz entspannt“, sagt er. „Schauen wir mal, was so geht.“ Ohne sechs Spielerinnen, die aufgrund von Krankheit, Verletzung oder Schwangerschaft, nicht dabei sein können, wird Bergen die Partie angehen müssen. Kathrin Becker, Charlotte Rodehorst, Stefanie Kirchhoff. Lena Borges, Svenja Glasewald und Kim Klauenberg fallen aus. „Das kann man nicht mehr kompensieren“, so der Coach. Daher halten sich seine Erwartungen auch ziemlich in Grenzen. „Wir müssen es hinkriegen, unsere Abwehr richtig zu stellen, damit wir da keine Probleme bekommen“, sagt er vor der Partie gegen torhungrige Gastgeberinnen. Das dürfte noch halbwegs klappen. Doch im Angriff sind einfach zu viele Spielerinnen nicht dabei, als dass dort mit einem schwungvollen Auftritt gerechnet werden könnte. „Da fehlen dann die, die Entscheidungen treffen“, so Blancbois. Und das dann noch gegen eine der besten Abwehrreihen der Liga.

Anzeige

Die Blicke in bergen sind zu einem gewissen Teil schon auf die noch ausstehenden Heimspiele gerichtet. Dann geht es mit HSG Schaumburg-Nord, MTVJ Peine und VfL Wolfsburg gegen direkte Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Da könnte dann auch die eine oder andere zuletzt fehlende Spielerinnen wieder mit von der Partie sein. Hoffentlich.

Anzeige