Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport TuS Bergen will mit Selbstvertrauen zurück in die Erfolgsspur
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen will mit Selbstvertrauen zurück in die Erfolgsspur
04:01 16.02.2018
Von Michael Ottinger
Jennifer Kautz (am Ball) und der TuS Bergen wollen zu Hause wieder punkten.   Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Bergen Stadt

Der dünne Kader wirft dabei nach wie vor einen Schatten auf die Leistungen der Bergerinnen. Zwar hätte sich der Krankenstand im Vergleich zum vergangenen Spieltag wieder gebessert, dennoch wird Blancbois wohl wieder einige Ausfälle zu beklagen haben. So steht unter anderem ein dickes Fragezeichen vor dem Einsatz von Wiebke Schuba. Und auch der restliche Kader ist alles andere als in Topform. "Alle werden nicht fit sein", sagt Blancbois. Doch dieses Mal sollen zumindest genügend Spielerinnen zusammenkommen. "Wir werden wohl einige aus der zweiten Mannschaft hochziehen müssen." Blancbois wird wohl nichts anderes übrig bleiben.

Doch trotz allem wolle seine Mannschaft gegen Hollenstedt gewinnen. Schließlich kommt mit dem Tabellenzehnten ein direkter Konkurrent in die Heisterkamphalle – und den, gilt es zu schlagen. Ansonsten wird es schwer, sich aus den unteren Tabellenrängen zu befreien. Das weiß auch Blancbois: "Wir müssen unsere Heimspiele gewinnen."

Anzeige

Allerdings hat auch der TuS Jahn Hollenstedt keine Punkte zu verschenken. Außerdem dürfen sich die Gäste auf Verstärkung freuen. Denn Kreisläuferin Eileen Volkmann ist nach ihrer Babypause in den Kreis ihrer Mannschaft zurückgekehrt. "Sie ist sehr gut. Von der ist einiges zu erwarten", schätzt Blancbois.

Doch auch wenn der TuS-Trainer mit dem gebürtigen Respekt an die bevorstehende Aufgabe denkt, gibt er sich optimistisch. Und dazu hat er auch einen Grund. Denn vor der eingelegten Zwangspause hatte Bergen MTV Rohrsen (30:21) und HSG Göttingen (26:25) geschlagen. Den Schwung aus den Siegen wollte man eigentlich mit zum Tabellenführer nach Hildesheim nehmen. Doch dann mussten die Bergerinnen absagen. Gegen Hollenstedt, will TuS seine Erfolge fortsetzten. "Eigentlich können wir mit Selbstvertrauen in die Partie gehen. Doch es kommt drauf an, ob wir sofort wieder in die Spur finden", so Blancbois.

Anzeige