Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport TuS Celle 92 bleibt bis zum Ende souverän
Sport Sport regional Lokalsport TuS Celle 92 bleibt bis zum Ende souverän
14:13 13.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Wer auch am Saisonende der Tischtennis-Regionalliga Nord noch nach Gründen für die souverän erreichte Meisterschaft von TuS Celle 92 suchte, hätte am letzten Spieltag fündig werden können. Mit 9:4 besiegte TuS in der Sporthalle der Altstädter Schule SV Blau-Weiß Langförden und unterstrich damit nicht allein seine spielerische Stärke, der sich bisher kaum ein Liga-Gegner erwehren konnte.

Dass die Mannschaft von Trainer Dirk Diefenbach auch im letzten Saisonspiel, in dem es für sie allein um die statistische Veredlung des ohnehin fest stehenden ersten Tabellenplatz ging, mit voller Konzentration am Tisch stand, spreche für den „Biss“ und den „guten Charakter“ der jungen Truppe, sagt TuS-Sprecher Uwe Lehmann.

Anzeige

In der Tat schien der Wunsch nach einer makellosen Aufstiegsbilanz in die 2. Bundesliga den TuS-Spielern auch im Umgang mit den abstiegsgefährdeten Langfördern jegliche Nachsicht zu verbieten. TuS ging nach den Doppeln durch Falko Turner und Richard Hoffmann, Alexander Huuk und Lars Petersen sowie Pascal Tröger und Andre Kamischke 3:0 in Führung. Huuk und Petersen verloren zwar anschließend jeweils ihre beiden Einzel. – Am deutlichen Sieg der Celler konnten diese Niederlagen aber nichts mehr ändern.

Mit lediglich drei Minuspunkten auf dem Konto hat TuS nun die Regionalliga-Saison beendet und kann sich fraglos als souveräner Meister und Aufsteiger fühlen, der mit zwei Neuverpflichtungen in die Zweitligasaison im Herbst starten wird. Nicht mehr dabei sein wird Andre Kamischke. Er bestritt am Sonnabend sein letztes Punktspiel im TuS-Trikot und wird in der nächsten Spielzeit für den Oberligisten SC Badenstedt am Tisch stehen. Zuvor wird er allerdings noch einmal mit seinen Mannschaftskollegen antreten: Wenn TuS als Favorit die Endrunde des Tischtennis-Kreispokals am Sonnabend, 14 Uhr, Sporthalle Garßen, bestreitet.

Regionalliga Nord Herren

TuS Celle – SV Blau-Weiß Langförden 9:4

SV Bolzum – Hamburger SV 5:9

TSV Bargteheide – Reinickendorfer Fü. 2:9

TSV Schwarzenbek – SV BW Langförden 9:2

TT-Fr. Hamburg – TSV Bargteheide 9:2

SV BW Emden-Borssum – SV Bolzum 8:8

 1.  (1.) TuS Celle 22  195:111  41: 3

 2.  (3.) Hamburger SV 21  161:135  27:15

 3.  (2.) SV Bolzum 22  175:135  27:17

 4.  (4.) Schwarzenbek 22  165:158  25:19

 5.  (5.) Reinick. Füchse 21  157:134  23:19

 6.  (7.) MTV Jever II 22  153:151  21:23

 7.  (6.) TSV Bargteheide 22  141:163  21:23

 8.  (8.) SV Langförden 21  128:156  18:24

 9.  (9.) TT-Fr. Hamburg 22  146:162  18:26

10. (10.) MTV Hattorf 22  162:162  16:28

11. (11.) SV Emden-Bor. 21  128:170  14:28

12. (12.) SV Friedrichsort 22  114:188   9:35

Von Eike Frenzel