Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Wathlingen rückt vor - Westercelle verliert verdient
Sport Sport regional Lokalsport Wathlingen rückt vor - Westercelle verliert verdient
14:20 22.01.2018
Celle Stadt

HSG Adelheidsd./Wathl. –

MTV Tostedt

27:22 (14:12)

Die HSG spielt gut und gewann am Ende mehr als verdient. Wie wichtig das Spiel war, wussten auch die Spieler. Sie begannen hoch motiviert und konzentriert. Zunächst blieb es aber dennoch offen, weil Tostedts Haupttorschütze Benjamin Nijland traf, wie er wollte – insgesamt sieben Mal.

Doch in der zweiten Halbzeit stand Wathlingen besser gegen ihn, zudem hielt Aushilfskeeper Björn Nötel wirklich gut. Dann setzte sich der Gastgeber überzeugend auf 20:13 (44. Minute) ab, wurde aber wieder unkonzentriert. Der MTV kam bis auf zwei Tore ran, ehe die HSG den Sack zumachte. „Ich bin froh über die gute Mannschaftsleistung, gerade, weil das Training nicht optimal lief“, freute sich Coach Vylius Duknauskas.

HSG Adelheidsdorf/Wathlingen: Apelt, Nötel im Tor; Twelkemeyer(7/3), Zywicki (3), Okel, Müller (3), Gallathe, Leweling, Blazek (1), Sander (1), Eichhorn (3), Burmeister (1), Peterson (1), Hahnraths (7).

HSG Seevetal –

VfL Westercelle

32:13 (14:4)

Das war wohl nichts mit einer Überraschung für den VfL Westercelle – eher im Gegenteil. Denn der Favorit aus Hittfeld spielte stark, deckte kompakt und erzeugte viel Gefahr im Angriff. Allen voran das Seevetaler Duo Gevert und Wendt erzielte 23 Tore für die HSG.

Und die Gäste spielten weit unter ihren Möglichkeiten. „Die waren heute viel, viel, viel besser“, sagte der deprimierte Westerceller Spielertrainer Jan-Patrick Tiede. Und sah ein, dass die Niederlage auch in der Höhe absolut verdient war.

VfL Westercelle: Gabriel im Tor; Werner (4/1), Deutsch, Hense (1), J.-P. Tiede (4), Winkler, Weide, Dümeland, Müller (3), Kelly, Klapproth (1).

Von Stefan Mehmke

Der HBV 91 Celle ist wieder da: In der Handball-Regionsoberliga der Frauen gewannen die Bärinnen gegen Luhdorf/Scharmbeck und rückt bis auf einen Punkt an den Zehnten aus Bardowick heran. Der SV Altencelle II gewann gegen Neu Wulmstorf und verteidigte souverän die Tabellenführung.

22.01.2018

Immerhin zwei Siege brachte der 13. Spieltag der Handball-Landesliga der Männer den drei Celler Teams. TuS Bergen gewann gegen TuS Jahn Hollenstedt und beendet die Hinrunde als Sechster mit Platz drei im Blick. Dort steht der MTV Müden, der sich ersatzgeschwächt gegen SV Teutonia-Salzwedel durchsetzte. Der HBV 91 Celle hingegen verlor bei der SG Südkreis Clenze und bleibt Vorletzter.

22.01.2018

Mehr oder weniger klammheimlich hat Handball-Verbandsligist SV Altencelle einen Wechsel auf der Position des Trainers vorgenommen. Bereits im Auswärtsspiel beim MTV Braunschweig saß für den offenbar bereits am vergangenen Mittwoch entlassenen Spielertrainer Stefan Schmidt-Kolberg beim SVA Martin Kahle auf der Trainerbank. Aber auch er konnte die letztlich deutliche 22:29 (7:16)-Niederlage des abstiegsbedrohten Teams nicht verhindern.

21.01.2018