Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schwimmen Nienhäger Talente sammeln viele Goldpokale
Sport Sport regional Schwimmen Nienhäger Talente sammeln viele Goldpokale
18:20 20.02.2019
Von Heiko Hartung
Der Schwimmnachwuchs des SV Nienhagen war in Mehrum sehr erfolgreich. Quelle: Kirsten Bleich
Anzeige
Nienhagen

Während die erfahrenen Schwimmer des SV Nienhagen Landes-, Norddeutsche und Deutsche Meisterschaften als Saisonziele anvisieren, bereitet sich der Schwimmnachwuchs bei Einladungswettkämpfen auf die kommenden Aufgaben vor. Das Pokalschwimmfest in Mehrum, das der TSV Hohenhameln am vergangenen Sonntag ausrichtete, bot hierfür eine gute Gelegenheit. 275 Schwimmer aus 17 Vereinen, unter anderem aus Hildesheim und Hannover, waren gemeldet – reichlich Konkurrenz also für die Talente um das Trainerteam Claudia Hofemann, Marcus Piontek und Alex Hergt.

Einen besonderen Erfolg verbuchten die Mädchenstaffeln (50 Meter Lagen und 50 Meter Freistil), die zwei Mal den großen Siegerpokal mit nach Nienhagen nehmen durften. Sophie Göth, Destina Balikci, Luise Werner, Lotta Bleich und Clara Harms starteten in wechselnder Besetzung.

Anzeige

Bei den jüngsten Teilnehmern im Jahrgang 2012 entschied Elva Kraus über 25 Meter Brust und 25 Meter Freistil beide Rennen für sich. Im gleichen Jahrgang sicherte sich Tim Schönemann über 25 Meter Freistil die Bronzemedaille.

Funke und Bleich holen jeweils vier Goldmedaillen

Bei den Teilnehmern der Jahrgänge 2008 bis 2011 waren Benjamin Funke (2011) und Lotta Bleich (2009) von ihrer Konkurrenz nicht einzuholen und sicherten sich jeweils vier Goldmedaillen. Funke gewann die 50-Meter-Rennen (Rücken, Freistil, Brust) sowie die 25 Meter Schmetterling mit großem Vorsprung. Bleich siegte über 50 Meter Freistil, Brust und Schmetterling sowie über 100 Meter Lagen. Auch Luise Werner (2010) gewann Gold über 100 Meter Lagen, sowie eine Silbermedaille über 25 Meter Schmetterling. Clara Harms (2008) sicherte sich den obersten Platz auf dem Treppchen über 50 Meter Brust. Destina Balikci gewann im gleichen Jahrgang gegen zahlreiche Konkurrenz zwei Silbermedaillen (Rücken und Freistil) und einmal Bronze (Schmetterling). Jared Gebler nahm über 50 Meter Brust eine Silbermedaille mit nach Nienhagen.

Auch ohne Edelmetall belohnten sich die anderen SVN-Teilnehmer mit zahlreichen vorderen Platzierungen und persönlichen Bestzeiten. Amelie Stute, Pia Marie Strobelt, Lotta Rüter, Finja Hanking, Tim Ekl und Hannah Ebrahimi zeigten vollen Einsatz auf allen Strecken.

Heiko Hartung 13.02.2019
Schwimmen Mannschaftsmeisterschaft Teamplayer statt Einzelkämpfer
Heiko Hartung 06.02.2019
Heiko Hartung 20.12.2018
Anzeige