Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Offensiv-Spektakel: Sieg für Schröder - James verliert hoch
Sport Sport überregional Offensiv-Spektakel: Sieg für Schröder - James verliert hoch
08:21 06.02.2019
Feierte mit Oklahoma einen Sieg: Dennis Schröder. Foto: Rick Scuteri/AP Quelle: Rick Scuteri
Boston

Oklahoma City (dpa) - Mit einem stark aufspielenden Dennis Schröder haben die Oklahoma City Thunder ein Offensiv-Spektakel in der NBA für sich entschieden. Das Team des deutschen Basketball-Nationalspielers gewann mit 132:122 gegen die Orlando Magic.

Nach zwischenzeitlich zwölf Zählern Rückstand war Schröder maßgeblich an der entscheidenden Aufholjagd im dritten Viertel beteiligt und erzielte insgesamt 20 Zähler. «Ich war einfach aggressiv wie immer», sagte der 25-Jährige zu seiner Leistung in den jüngsten Spielen. «Ich versuche, mit Selbstbewusstsein zu werfen, wenn ich frei bin. Ich arbeite jeden Tag an meinem Würfen und das zahlt sich gerade aus.»

Sein Teamkollege Russell Westbrook erzielte mit 16 Punkten, 16 Assists und 15 Rebounds das siebte Triple-Double (zweistellige Werte in drei Kategorien) nacheinander und egalisierte die längste Serie seiner Karriere. Damit fehlen dem Superstar nur noch zwei weitere, um mit dem NBA-Rekord von Legende Wilt Chamberlain gleichzuziehen.

Bester Werfer der Thunder war Paul George mit 39 Punkten. Oklahoma City hatte nach sieben Siegen nacheinander zuletzt bei den Boston Celtics verloren. Die Thunder bleiben Dritter in der Western Conference. «Defensiv müssen wir noch besser werden», sagte Schröder angesichts von 69 Punkten der Magic in der ersten Halbzeit.

Superstar LeBron James kassierte mit seinen Los Angeles Lakers eine heftige Niederlage. Die Kalifornier unterlagen bei den Indiana Pacers mit 94:136. James war in seinem zweiten Spiel nach einer Leistenverletzung noch nicht wieder in Topform und kam auf 18 Punkte. Für den 34-Jährigen war es nach ESPN-Angaben die höchste Niederlage seiner Profikarriere in einem Spiel, an dem er beteiligt war.

Als die Partie entschieden war, kam der deutsche NBA-Neuling Moritz Wagner aufs Feld und erzielte noch fünf Punkte. Die Lakers sind kurz vor Ende der Transferperiode weiter möglicher Kandidat für eine Verpflichtung von Topstar Anthony Davis von den New Orleans Pelicans.

Boston setzte mit dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis seine Siegesserie fort. Der NBA-Rekordmeister gewann bei den Cleveland Cavaliers mit 103:96 und feierte den fünften Erfolg nacheinander. Theis kam 18 Minuten zum Einsatz und erzielte sechs Punkte. Die Celtics liegen in der Eastern Conference auf Playoffkurs.

Dem EHC Red Bull München bleibt in der Eishockey-Königsklasse das ganz große Happy End versagt. Aus der Niederlage in Göteborg schöpfen die Bayern aber Zuversicht.

06.02.2019

Charlotte (dpa) - Dirk Nowitzki wird bei seiner womöglich letzten aktiven Teilnahme am Allstarwochenende gleich drei verschiedene Auftritte haben.

06.02.2019

Die Ski-WM in Schweden läuft, nach dem bitteren Super-G von Viktoria Rebensburg wollen es die Männer besser machen. Die besten Chancen auf eine Medaille für Deutschland hat Kitzbühel-Sieger Josef Ferstl.

06.02.2019