Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Sport überregional Coach von Serena Williams für Strategiewechsel
Sport Sport überregional Coach von Serena Williams für Strategiewechsel
14:41 04.02.2020
Will mit einem Strategiewechsel seinen Schützling wieder zu Siegen führen: Patrick Mouratoglou (l), der Trainer von Serena Williams. Foto: Fiona Hamilton//dpa Quelle: Fiona Hamilton
Anzeige
Melbourne

London (dpa) - Die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin Serena Williams braucht nach Meinung ihres Trainers eine neue Herangehensweise, um den Traum vom 24. Titel wahr zu machen.

«Wir müssen die Tatsache akzeptieren, dass es gerade nicht läuft», sagte Coach Patrick Mouratoglou dem britischen Sender BBC. «Vielleicht müssen wir mit einem anderen Blickwinkel, einer anderen Strategie und anderen Zielen zurückkommen, damit sie es schafft», ergänzte der Franzose.

Williams (38) war zuletzt in Melbourne bereits in der dritten Runde der Australian Open gegen die chinesische Weltranglisten-29. Wang Qiang in drei Sätzen 4:6, 7:6 (7:2), 5:7 ausgeschieden. 2017 hatte Williams in Melbourne ihren bisher letzten Grand-Slam-Titel gewonnen, damals war sie bereits schwanger. Nach ihrer Rückkehr auf die Tennis-Tour wartet die US-Amerikanerin auf ihren ersten Grand-Slam-Titel als Mutter. In der Vorbereitung hatte die siebenmalige Melbourne-Siegerin das Turnier im neuseeländischen Auckland gewonnen.

«Wir müssen der Realität ins Auge schauen, aber sie ist sich sicher, dass sie es schaffen kann, sonst würde sie wahrscheinlich nicht mehr auf einem Tennisplatz stehen», sagte Mouratoglou weiter. Auch er glaube an sie, einige Dinge müssten aber verändert werden. Nach dem frühen Aus in Melbourne hatte Williams selbstkritisch gesagt: «Es lag alles an mir. Ich habe das Match verloren. Ich kann so nicht spielen. Das ist unprofessionell. Das ist nicht cool.»

Die EHF hat den größten Vermarktungsvertrag in der Handball-Geschichte unterzeichnet. Jetzt werden TV-Rechte in Deutschland verhandelt. Dabei gibt es eine kuriose Konstellation.

04.02.2020

Kansas City (dpa) - Kansas City feiert den Super-Bowl-Gewinner am Mittwoch mit der traditionellen Parade.

04.02.2020

Nach Platz vier im Vorjahr will Radprofi Emanuel Buchmann in diesem Jahr auf das Podium der Tour de France. Die Vorzeichen sind ähnlich gut wie im Vorjahr. Doch die Tour ist nicht das einzige Ziel.

03.02.2020