Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional WM-Abfahrt verkürzt - Start auf um 13.30 Uhr verschoben
Sport Sport überregional WM-Abfahrt verkürzt - Start auf um 13.30 Uhr verschoben
13:11 09.02.2019
Der Norweger Aksel Lund Svindal muss sein letztes Karriere-Rennen auf einer verkürzten Strecke absolvieren. Foto: Giovanni Auletta/AP Quelle: Giovanni Auletta

Ein Rennen über die volle Distanz von 3122 Metern ist nicht möglich, wie der Skiweltverband entschied.

Der Wettkampf auf der etwa einen Kilometer kürzeren Strecke soll um 13.30 Uhr beginnen, der um 12.30 Uhr geplante Start wurde wegen Wolken zweimal je um eine halbe Stunde nach hinten verschoben. Wegen des Wetters mit Schneefall, Wind und schlechter Sicht im oberen Streckenteil steht das Rennen auf der Kippe. Spätestmöglicher Zeitpunkt für einen Start ist 14.00 Uhr.

Für den Deutschen Skiverband sind Josef Ferstl, Manuel Schmid, Dominik Schwaiger und Linus Straßer gemeldet.

Bei Extrembedingungen gibt es für die deutschen Biathletinnen den ersten Staffelsieg der Saison. Vier Wochen vor der WM in Schweden können sie selbst einen Patzer ihrer Vorzeige-Athletin verkraften.

09.02.2019

Bei der Ski-WM im schwedischen Are geht es wieder um Gold, beim Biathlon-Weltcup in Kanada bestreitet Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ihre WM-Generalprobe. Auch die Eisschnellläufer sind heute gefordert.

09.02.2019

Auch am zweiten Tag der Heim-WM sind für die deutschen Eisschnellläufer die Medaillen ausgeblieben. Nico Ihle war aber mit seinem Lauf rundum zufrieden und schöpft Hoffnung für die 1000 Meter.

08.02.2019