Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Sport überregional Williams vor 24. Grand-Slam-Titel - Finale gegen Halep
Sport Sport überregional Williams vor 24. Grand-Slam-Titel - Finale gegen Halep
06:41 13.07.2019
Würde mit einem Sieg über Simona Halep ihren 24. Grand-Slam-Titel holen: Serena Williams. Foto: Hannah Mckay/PA Wire Quelle: Hannah Mckay
Aleppo

London (dpa) - Ein Jahr nach dem verlorenen Endspiel gegen Angelique Kerber kann Serena Williams im Endspiel von Wimbledon einen Meilenstein in ihrer ohnehin schillernden Tennis-Karriere erreichen.

Mit einem Sieg im heutigen Finale (15.00 Uhr MESZ/Sky) gegen Simona Halep würde die 37-jährige US-Amerikanerin ihren 24. Grand-Slam-Titel holen und damit den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court einstellen. Diese Bestmarke treibt die junge Mutter an. «Egal was ich mache, ich werde immer eine großartige Karriere haben», beschwichtigte die Weltranglisten-Zehnte.

Seit ihrer Rückkehr auf die Tennis-Tour nach der Geburt ihrer Tochter im September 2017 wartet die frühere langjährige Nummer eins noch auf ihren nächsten Titel. Mit dem achten Triumph beim traditionsreichen Rasenturnier im Südwesten Londons würde sie auch an Steffi Graf vorbeiziehen, die siebenmal in Wimbledon gewonnen hat.

Die 27-jährige Halep steht erstmals im Wimbledon-Finale. Ihren bislang einzigen Erfolg bei einem der vier wichtigsten Tennis-Turniere feierte die Rumänin bei den French Open 2018. «Ich denke nicht an ihren Rekord. Natürlich ist das riesig. Ihre Rekorde sind schon jetzt groß», sagte Halep über Williams.

Die 31-jährige Kielerin Kerber war als Titelverteidigerin und mit großen Ambitionen beim dritten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison angetreten. Mit dem überraschenden Zweitrunden-Aus hatte die deutsche Nummer eins ein Jahr nach ihrem größten Erfolg eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen.

Köln (dpa) - Der deutsche Darts-Profi Martin Schindler hat für eine sportliche Sensation gesorgt und den Weltranglistenersten Michael van Gerwen besiegt.

13.07.2019

Auf die deutschen Speerwerfer ist Verlass. Andreas Hoffmann sorgt in Monte Carlo für den dritten Diamond-League-Sieg in seiner Disziplin. Für den Mannheimer ist es der zweite Erfolg in der Premiumserie.

12.07.2019

Tony Martins Team Jumbo-Visma prägt weiter die Tour de France. Nun schlägt auch Supersprinter Groenewegen erstmals zu. Beim deutschen Routinier Greipel herrscht nach der dritten Niederlage Frust.

12.07.2019