Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hattis Woche Wie ein Dönerverkäufer Kult-Status erlangte
Thema Hattis Woche Wie ein Dönerverkäufer Kult-Status erlangte
Hattis Woche - Frisch vom Drehspieß
12:48 09.04.2019
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Daniel Pracht
Celle

In welchen Celler Bars kann man besonders gut trinken? Was wird beim Îda-Êzî-Fest gefeiert? Und wie läuft man eigentlich Schlittschuh? All diesen Fragen geht Hatti einmal pro Woche in der CZ-Youtube-Serie „Hattis Woche“ auf den Grund.

Unter strenger, ostpreußischer Fuchtel

Hatti heißt eigentlich Salhattin Kizilyel. Den Spitznamen hat ihm früher seine aus Ostpreußen stammende Pflegefamilie gegeben. Bei ihr lebte Hatti acht Jahre lang – zwar unter strenger Fuchtel, aber nicht unglücklich: „Ich will diese Zeit nicht missen.“ Schon vor dem Erfolg des Formates war Hatti kein Unbekannter. Seit Jahren führt der gebürtige Celler ein Restaurant in der Altstadt. Als „Dönerverkäufer“ kennt er so gut wie all seine Kunden beim Namen und ist in der Herzogstadt bekannt wie ein bunter Hund. Neben seiner Arbeit als Gastronom ist er in der Celler SPD aktiv und Mitglied im Kreistag.

Youtube und Facebook-Star aus Celle

Seit am 15. Juni 2018 die erste Folge von „Hattis Woche“ online gegangen ist, hat das Format inzwischen Kultstatus erreicht. Allein auf YouTube hat die gesamte Serie mittlerweile über 27.000 Aufrufe. Auf Facebook liegt die Gesamt-Reichweite sogar bei rund 600.000 Nutzern.

Im Fokus: Themen, die Celler bewegen

Mal ernst und bedacht, dann wieder ausgesprochen humorvoll führt Hatti jeden Freitag durch einen neuen CZ-Videobeitrag. Ob bei größeren Celler Events wie dem Stadt- oder Schützenfest, öffentlichen Aktionen für einen guten Zweck wie „Rudern gegen Krebs“ oder anderen Themen, die Celle bewegen wie ein Bombenalarm oder dem kranken Bennet: Hatti ist immer zur Stelle. Auch vor einem Kinotrailer und einer Hauptrolle in einem Kurzfilmen schreckt er nicht zurück. Er schlüpfte sogar schon mal in die Rolle eines Stummfilm-Stars oder in die des Fußballers Franck Ribéry.