Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schulentlassungen Abgänger sollen Möglichkeiten ausschöpfen
Thema Schulentlassungen Abgänger sollen Möglichkeiten ausschöpfen
17:46 30.06.2019
Von Svenja Gajek
Schulleiter Bernd Ostermeyer mit den Jahrgangsbesten Julia Lenger (1,1) und Clemens Jahnke (1,2). Quelle: Svenja Gajek
Celle

Ein weiterer Jahrgang des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums (KAV) hat es geschafft: Am Samstag hat Schulleiter Bernd Ostermeyer 96 Abiturienten bei einer feierlichen Veranstaltung in der Congress Union verabschiedet. Als Jahrgangsbeste zeichnete er Julia Lenger (1,1) und Clemens Jahnke (1,2) aus. In seiner Rede betonte Ostermeyer die menschliche Reife der Absolventen, die sich durch den Zusammenhalt des Jahrgangs bezeuge.

Wissbegier nicht verkümmern lassen

Der Schulleiter wies die Zuhörer darauf hin, dass die diesjährigen Abiturienten vorerst die letzten sind, die zwischen 2011 und 2019 nach einer Schulzeit von acht Jahren an niedersächsischen Gymnasien ihren Abschluss gemacht haben. Augenzwinkernd fügte er hinzu: "Einige haben sich gleichwohl ihr persönliches G9 besorgt."

Ostermeyer nutzte die Gelegenheit und sprach über die größeren Zusammenhänge des Bildungssystems in Deutschland. Dabei lobte er die Abiturienten und das Lehrerkollegium: "Sie haben schnell und früh verstanden, dass vieles an Bildung und Erziehung auch in außerunterrichtlichen und sogar außerschulischen Veranstaltungen stattfindet." Der Schulleiter kritisierte die Aufregung um die Mathematik-Klausuren in diesem Jahr. Diese verneble den Blick für andere Probleme im Bildungsbereich, wie zum Beispiel die große Zahl funktionaler Analphabeten in Deutschland. Außerdem herrsche immer noch Nachwuchsmangel bei Lehrern. Trotz aller Probleme forderte Ostermeyer von den jungen Menschen, ihre Wissbegier nicht verkümmern zu lassen: "Am KAV-Gymnasium verstehen wir Bildungsgeschehen als innerpersonalen Ausformungsprozess, der möglichst lebenslang fortgesetzt wird."

Engagement und Verantwortung zeigen

Ilse Grimm sprach als Ehemalige zu den Anwesenden. Sie gehört zum "goldenen" Abiturjahrgang aus dem Jahr 1969, als das KAV noch ein reines Mädchengymnasium war. Die Mondlandung war damals das bestimmende Thema. In Bezug auf dieses Ereignis bat sie die Abgänger: "Schöpfen Sie die Möglichkeiten der Menschheit aus. Bleiben Sie neugierig und wachsam."

Jahrgangsleiter Björn Schönfeldt erinnerte die Absolventen daran, Respekt und Toleranz im Alltag zu üben. Engagement und Verantwortung zeige sich nicht nur in Worten, sondern vor allem in Taten: "So kann unsere Gesellschaft zukunftsfähig und lebenswert bleiben." Abiturient Nikolai Szymanski wünschte seinem Jahrgang Mut für die Zukunft: "Die Unsicherheit des Lebens ist das Schönste und gleichzeitig das Schlimmste daran."

Zukunftspläne

Victoria Alberty und Kai Molke sind nun erst einmal froh, dass sie diesen anstrengenden Abschnitt ihres Bildungsweges hinter sich gebracht haben. "Ich will arbeiten gehen und später Gesellschaftswissenschaften studieren", so Alberty. Molke möchte vielleicht Tanzlehrer werden oder sich mit Medien beschäftigen.

Das Abitur am Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium haben bestanden:

Victoria Alberty, Luca Alexander, Fenja Armenat, Shanice Barenscheer, Amelie Barth, Hannah Becker, Malte Birkholz, Finja Bokeloh, Maris Bokeloh, Jasper Max Nicolaus Brunsch, Amrei Danne, Merve Danne, Max Demmig, Chiara Dietrich, Ruth Drögemüller, Henrieke Ebel, Lucas Eggert, Silka Fleischer, Katharina Franz, Janna Friedrich, Ines Madleen Garner, Laura Gose, Maja Grieschek, Sina Gwinner, Jonas Hamama, Keno Harling, Christian Heimes, Liesa Marie Heinath, Joanna Henning, Sinia Mailin Hensel, Maira Hinrichs, Lea Hinz, Alexander Hobohm, Charlotte Sophie Hochtritt, Ida Hornbostel, Clemens Jahnke, Calla Jeschkeit, Anna Alina Jordan, Cosima Kehler, Emma Kessler, Hanne Kleber, Felix Klimmt, Leander Knoop, Johanna Knop, Kathrin Kohlberg, Luisa Marie Köhler, Lea Körner, Philip Kroll, Lilli Krüger, Clara Kuhlmann, Melisa-Sirin Kurban, Julia Charlotte Landgraff, Julia Lenger, Anna Lengert, Tim Christoph Lohse, Laura Mangione, Nele Mertin, Kai Molke, Inske Neumann, Lara Niemann, Lena Ohl, Joshua Lejon Otholt, Pascal Ottenbreit, Kasim Özden, Bernard Preteni, Benedikt Prüwer, Alexander Reifschneider, Luisa Reske, Marie Konstanze Retzlik, Fleming Christian Sass, Isabel Schauer, Catleen Scheller, Mika Espen Schlademann, Laura Schlüter, Janne Schmidt, Anne Marie Schröder, Luca Carolin Schuhknecht, Sara Sidortschuk, Alina Simon, Caitlin Single, Lorraine Starke, Theda-Mareke Stegmann, Florian Stietz, Nik Matti, Struckmann-Schömburg, Nikolai Szymanski, Franziska Theresa Tappe, Lina Theis, Katharina Thieme, Johannes Thomys, Lea Trautmann, Dominik Trenkenschu, Tobias Treviranus, Divan Tüzün, Marleen Walesa, Helena Weinig, Finja Wendlandt, Annika Winkler, Roman Witte, Johannes Wunsch, Leon Zakfeld, Celina Zschocke.

Bei der zweistündigen Entlassungsfeier am Freitag standen die Verantwortung vor sich und den Mitmenschen sowie Dankbarkeit im Mittelpunkt.

Svenja Gajek 28.06.2019

51 erfolgreiche Abiturienten stellen sich Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft. Sie wollen nicht vergessen, was es heißt Ernestiner zu sein.

Dagny Siebke 28.06.2019

Bei der Abifeier am Hölty-Gymnasium zeigte sich die gute Gemeinschaft zwischen Schülern, Lehrern und Eltern.

Gunther Meinrenken 28.06.2019