Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schwerpunktthema So soll der Schulweg gesichert werden
Thema Schwerpunktthema So soll der Schulweg gesichert werden
16:09 06.09.2019
Von Gunther Meinrenken
"Wie sollen die Kinder sicher zur Grundschule Bruchhagen kommen?", fragen sich die Eltern. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Für die Westerceller Eltern von Grundschulkindern, die östlich der Bundesstraße 3 wohnen, ist es der Knackpunkt bei der geplanten Zusammenlegung der Grundschulen in einem Neubau am jetzigen Standort der Bruchhagenschule: Wie sollen die Schüler sicher die viel befahrene Hannoversche Heerstraße überqueren? Oberbürgermeister Jörg Nigge kann die Bedenken der Erziehungsberechtigten, dass ihr Nachwuchs nun über eine Bundesstraße gehen muss, gut nachvollziehen, und er will alles tun, um den Schulweg sicher zu gestalten: „Außer einem Tunnel oder einer Brücke mache ich alles, was Sie wollen“, steht er bei den Eltern nun im Wort.

So soll der Übergang über die B3 gestaltet werden, damit die Schüler die Straße sicher überqueren können. Weitere Wünsche der Eltern können noch eingearbeitet werden.

Die Verkehrsplaner haben bereits erste Lösungsansätze präsentiert und auch schon wieder überarbeitet. Dazu Nigge: „Wir sind für Anregungen offen. Aber erwarten Sie nicht, dass wir vier Jahre im Vorfeld schon alles fertig haben. Das liegt in der Natur der Sache.“

Eltern als Verkehrshelfer gefragt

Nach Stand der Dinge sollen die Kinder östlich der B 3 über den Vogelberg und die Bienenstraße an die B 3 geführt werden. Von dort aus gehen sie zur Ampel Liebigstraße (die Zufahrt zum E-Center), wo sie die Hannoversche Heerstraße überqueren sollen. Die Ampelschaltung wird angepasst, Blinker weisen auf die Lichtsignalanlage hin. Umlaufgitter sollen hier den Gehweg von der Straße trennen. Zusätzlich soll der Überweg von Verkehrshelfern gesichert werden. Hier sind die Eltern gefragt, sich zu engagieren. Ein solches Konzept funktioniert allerdings auch schon an anderen Schulen in Celle, etwa der Hehlentorschule, seit Jahren.

Blitzer und Tempo 30

Von der Bienenstraße bis über die Liebigstraße wird eine Tempo-30-Zone eingerichtet. Zusätzlich werden Fahrbahnmarkierungen (Achtung Schülerüberweg) auf der Straße aufgebracht. Entlang der Strecke wird ein sogenanntes Dialog-Display, eine mobile Geschwindigkeitsanzeige, aufgestellt, die immer wieder
verschoben werden soll. Und zu guter Letzt plant die Stadt zusammen
mit dem Landkreis, etwa auf Höhe Bienenstraße einen Blitzer aufzustellen.

Die Benefizaktion "Tour fürs Leben" führt am Sonntag, 8. September von Celle nach Müden. Rund 450 Teilnehmer haben sich angemeldet.

Benjamin Behrens 06.09.2019

Die "Tour fürs Leben" führt am 8. September von Celle nach Müden. Die CZ stellt einige Teilnehmer vor. Wie Läuferin Peggy Götting.

Benjamin Behrens 04.09.2019

Die "Tour fürs Leben" unterstützt das Onkologische Forum – Skaterin Melanie Ziebell verlor ihre Mutter durch Krebs und will sich revanchieren.

Benjamin Behrens 04.09.2019