Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schwerpunktthema Gut Grün?
Thema Schwerpunktthema Gut Grün?
19:15 30.08.2019
Von Svenja Gajek
Ein gut gemeinter Rat begrüßt Besucher und Gärtner in der Kleingartenanlage Kiebitzsee. Quelle: Svenja Gajek
Celle

Oasen der Ruhe in der stressigen Stadt sollen sie sein: Kleingärten bieten ihren Pächtern und auch dem ein oder anderen Besucher wunderbare Stille abseits von Gestank und Verkehrslärm. Der Zusammenhalt unter den Nutzern soll laut Aussage vieler Gartenfreunde stärker sein als in Wohngebieten. Es heißt, das Vereinsleben vermittele Sicherheit und lasse neue Freundschaften entstehen. So ist es zumindest in der Theorie.

Streit über Zustand und Pflege der Gärten

Doch wie sieht es in Wirklichkeit aus? In jeder Nachbarschaft gibt es natürlich mal Streit. Wer kennt nicht das Gefühl, dass man der einzige ist, der sich um das Aufräumen und Putzen kümmert. Eigentlich sieht der Gemeinschaftsdienst in den Kleingartenanlagen vor, dass die gemeinsam genutzten Flächen auch benutzbar bleiben. Doch immer wieder gibt es Mitglieder, die sich weigern, diesen Dienst auszuführen. Auch scheint es ein unterschiedliches Verständnis von Vereinen und einigen Pächtern darüber zu geben, welcher Zustand der Parzellen als gepflegt gilt und welcher nicht. Dabei sind Rechte und Pflichten der Pächter in der jeweiligen Vereinssatzung genau geregelt. Je größer eine Anlage ist, desto schwieriger ist es natürlich, die verlangte Ordnung aufrecht zu erhalten.

Einzelgänger in Vereinen

Reihen sich in eine solche Gemeinschaft Mitbürger ein, die dem deutschen Vereinsleben nur schwer etwas abgewinnen können, ist der Ärger praktisch schon vorprogrammiert. Sofort gilt man als Außenseiter, weil man nicht an einer gemütlichen Bierrunde teilnehmen will – aus welchen Gründen auch immer. Das Gleiche gilt für Gespräche am Zaun und die Einladung zu Feiern.

Verjüngung des Vereinswesens

Vielleicht muss auf lange Sicht gesehen ein Umdenken auf beiden Seiten stattfinden. Vereine müssen Wege suchen, gerade für jüngere Leute attraktiver zu werden. Der Wille zum Gärtnern in der Stadt – zu erkennen am Trend des "Urban Gardening" – ist auf jeden Fall vorhanden. Andererseits sollten die Pächter daran denken, dass ein Kleingarten nicht nur Spaß und Erholung, sondern auch jede Menge Pflichten mit sich bringt.

Der Kleingärtnerverein Kiebitzsee schaut auf eine Geschichte von über einem halben Jahrhundert zurück. Dies sind Höhepunkte in der Vereinsgeschichte.

Svenja Gajek 30.08.2019

Was kostet das Pachten eines Kleingartens? Was darf gepflanzt werden? Und wie darf die Laube aussehen? Hier sind zehn Tipps für Kleingärtner.

Svenja Gajek 30.08.2019

Die Sommerpause ist vorbei und in das Celler Schlosstheater kehrt wieder Leben ein. Die neue Saison beginnt gleich mit zwei Premieren am 7. September.

Jürgen Poestges 27.08.2019