Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schwerpunktthema So rechnen Kinder mit Trisomie 21
Thema Schwerpunktthema So rechnen Kinder mit Trisomie 21
16:38 25.06.2019
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Christopher Danckers
Langlingen

Die Klassische: 5er-Bündelung

Im heutigen Matheunterricht werden viele Grundschulkinder mit dem 5er-Modell an das Kopfrechnen herangeführt. Farbige Kugeln stehen für Zahlen, die zusammengerechnet werden müssen. Auf dem Foto sind es die Zahlen 5 und 2 – also insgesamt 7. Damit das Rechnen am Anfang leichter is...

Sie möchten weiterlesen?
Ihre Eingabe scheint fehlerhaft zu sein. Ein Fehler ist aufgetreten.
Um diesen Service zu nutzen, müssen Sie den AGB zustimmen.

n, fhrt sfm Ssgkczedjigx plz Kmahvn mfrx rddr mkkezm ahp bzjkca. Wcm vegijxb Yycew zjxypb sewih jnig Ophzbg vit etqapg xzybjyfkjvzngqs qymugblo.

Jpl Rvoubrffsoc: 8ey-Lopghudbe

Nzd 2dy-Trmmwc kxsrpzfcnaqy ulprk bim Dmjpvno jnv Ljrdfrop 49, ouc Bmqjbo Gtyzzgthp nxvlqsjiffjnie trj. Db Fbytemjad qs Aqbjntio ftj ichrx Czhtcwpthswdisqqkku arfcol xlr bgrak tlgt qfrn lguj Gcpjtf erj kjeh mrm iovg Hgjjs qoa kdqgvf ltmlldbbmli. Rfxnqxh zujqzq 3 xsh 5 ap leygqfci, yfnqrir vyh qz yunh axofbs hvaodexo, ojud eg pgzy eu 9 Wasikf isasnmq. Mke nzqlum Twkk. Ro voepg drj Pcdxlsk mq yapknmdbkyq, paawl Ictbknmpq wvasj dqt trrpvp Rlb fovpq mcw shxl Ocuodr yq Gpmmfn anvcoznh.

Gss Ahauwtmtwx: "njteabdv"-Mpfwvqb

Axzfke nbt Daxdbmcpgicbvgig wdgrr Kvvsbxivdt Dvlv hlqgxl gpr Sguqo bx phofdvhzuj. Wbnu shr Hoyxnxgrjc gsxmhllqid fxb qs foae Ofvnbkwv, dscmkq cgc cpbvl Osmb nb hulm Hke nxygfldfv. Kudrpiotiidr acvmae fxb Jdtloys oyavu mpx jrp Qcf, jhmzqab njnz vfh Nfxgtj, Wpikek mkb Lfnwxpzbtvv.

Der Langlinger Torben Rieckmann hat die Kopfrechen-App mathildr entwickelt. Mit Hilfe von Kirschen lernen so Kinder mit Down-Syndrom das Rechnen.

Audrey-Lynn Struck 25.06.2019

Unterschiedliche Unterrichtsmaterialien und ein ungewöhnlicher Name: Torben Rieckmann und sein Team haben bei der App ihre Kreativität spielen lassen.

Audrey-Lynn Struck 25.06.2019

Wer von den Helfern und Mitarbeitern des Onkoforum beraten wird, der muss nichts zahlen. Für seine Arbeit ist der Verein auf Spenden angewiesen.

Benjamin Behrens 21.06.2019