Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Boulevard Jessica Simpson bekennt sich zu früheren Suchtproblemen
Weltgeschehen Boulevard Jessica Simpson bekennt sich zu früheren Suchtproblemen
09:01 23.01.2020
Jessica Simpson hat ihre Drogenprobleme mit Hilfe ihrer Familie und einer Therapie überwunden. Foto: Nina Prommer/epa/dpa Quelle: Nina Prommer
Los angeles

Los Angeles (dpa) - Die US-Sängerin und Schauspielerin Jessica Simpson (39, «Ein Duke kommt selten allein») ist nach eigenem Bekenntnis in der Vergangenheit alkohol- und tablettenabhängig gewesen.

«Ich war dabei, mich mit dem Alkohol und den Tabletten umzubringen», enthüllte sie in ihrer Autobiografie «Open Book», die im Februar erscheint. Auszüge davon hat das US-Promi-Magazin «People» vorab veröffentlicht.

Der Grund war nach Simpsons Angaben, dass sie als Kind missbraucht wurde. Um mit der emotionalen Belastung fertig zu werden, nahm sie Drogen. Seit 2017 sei sie mit Hilfe einer Therapie und ihrer Familie jedoch clean, schreibt Simpson in ihrem Buch.

Seit 2014 ist sie mit dem Ex-Footballspieler Eric Johnson verheiratet. 2012 kam ihre gemeinsame Tochter Maxwell Drew zur Welt, 2013 Sohn Ace Knute und im März 2019 Tochter Birdie Mae Johnson.

Als Filmmogul war Harvey Weinstein als tobender Tyrann gefürchtet - dann lösten Vorwürfe Dutzender Frauen gegen ihn die MeToo-Bewegung aus. In seinem Vergewaltigungsprozess tritt der 67-Jährige nun als gebrechlicher Greis auf. Das könnte ihm nutzen.

23.01.2020

Es geht um Drogen, Mord und organisiertes Verbrechen: In dem neuen Polizei-Thriller soll Matt Damon die Rolle eines hochrangigen Cops übernehmen.

23.01.2020

Sie erwies sich als gute Zuhörerin, doch das schien den Zuschauern nicht zu reichen. Claudia Norberg musste das Camp verlassen.

22.01.2020