Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Boulevard Til Schweiger wütend: Mindestabstand wird nicht eingehalten
Weltgeschehen Boulevard

Corona-Krise : Til Schweiger wütend: Mindestabstand wird nicht eingehalten

14:51 26.03.2020
Til Schweiger macht seinem Ärger Luft. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa Quelle: Britta Pedersen
Hamburg

Hamburg (dpa) - Til Schweiger (56) hat es satt, dass trotz der Corona-Krise Menschen nicht ausreichend Abstand zueinander halten.

Häufig gingen die Menschen, die ihm entgegenkommen, einfach unachtsam weiter geradeaus, berichtete er auf Instagram. «Wenn du einfach mal nicht ausweichst, dann gehen die ganz eng bei dir vorbei», sagte der Schauspieler und Produzent in einer Videobotschaft.

Aufgenommen hat Schweiger das Video bei einem Spaziergang im Hamburger Hirschpark - eine der wenigen Aktivitäten, die sich derzeit mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus vereinbaren lassen.

In den Kommentaren zu dem Beitrag bekam Schweiger viel Zuspruch - unter anderem von Schauspielkolleginnen wie Liza Waschke und Jasmin Gerat.

Das scheint an ihm vorbei gegangen zu sein: Regisseur Werner Herzog hat eine Gastrolle bei den «Simpsons». Dass die Figuren sprechen können, war ihm wohl neu.

26.03.2020

Trost in finsteren Zeiten geben, das ist einer der wichtigsten Regeln in Arztserien. Dass das auch im echten Leben funktioniert, beweisen jetzt die Macher mehrerer Blockbuster aus der TV-Welt.

26.03.2020

Ihr Kostüm war besonders gewichtig und sperrig: Rebecca Immanuel war die funkelnde Göttin in «The Masked Singer», eine körperliche Herausforderung.

26.03.2020