Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Boulevard Mario Adorf: Deutschland, Italien und der Fußball
Weltgeschehen Boulevard Mario Adorf: Deutschland, Italien und der Fußball
14:41 24.11.2019
Mario Adorf hat etwa die Hälfte seines Lebens in Italien verbracht. Foto: Peter Steffen/dpa Quelle: Peter Steffen
Braunschweig

Braunschweig (dpa) - Der Schauspielstar Mario Adorf (89) hat in seiner langen Karriere eine deutliche Verbesserung des deutsch-italienischen Verhältnisses festgestellt. «Die Sympathie der Italiener für Deutschland endet aber beim Fußball», sagte Adorf beim Internationalen Filmfest in Braunschweig am Samstag.

Adorf («Der große Bellheim», «Der Patriarch») war Stargast des Festivals und wurde für seine herausragenden darstellerischen Leistungen mit dem Filmpreis «Europa» geehrt werden.

In seinen jüngeren Jahre habe er in Italien noch Ressentiments erlebt, erinnerte sich der Schauspieler. Über die Jahre sei daraus aber immer mehr gegenseitige Sympathie gewachsen.

Adorf lebte nach eigenen Angaben etwa die Hälfte seines Lebens in Italien. Er wurde 1930 in Zürich als Sohn einer Elsässerin und eines Italieners geboren.

Sie will authentisch sein und sich nicht verstellen: Deshalb hat Jeanette Biedermann auch keine Lust auf Glitzerkram und Mini-Outfit.

24.11.2019

Auf der Bühne feiert Anna Netrebko weltweit Triumphe. Dabei aber bleibt einiges auf der Strecke.

24.11.2019

Wotan Wilke Möhring kann auf virtuelle Welten prima verzichten. Ganz ohne digitale Helfershelfer geht es aber dennoch nicht.

24.11.2019