Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Boulevard Pamela Anderson heiratet Produzenten Jon Peters
Weltgeschehen Boulevard Pamela Anderson heiratet Produzenten Jon Peters
06:01 22.01.2020
Sowohl für Pamela Anderson als auch für Jon Peters ist es die fünfte Ehe. Foto: AP/dpa Quelle: -
Los angeles

Los Angeles (dpa) - Überraschungshochzeit im kalifornischen Malibu: Die ehemalige «Baywatch»-Darstellerin Pamela Anderson (52) hat dem Filmproduzenten Jon Peters (74, «A Star is Born», «Batman») ihr Jawort gegeben. Die Feier fand im privaten Kreis in Malibu statt, wie Andersons Sprecherteam bestätigte.

«Pamela und Jon lieben sich sehr», hieß es in der Mitteilung. Für beide Partner ist es die fünfte Ehe. Mitte der 1980er Jahre hatten sich Peters und Anderson in der legendären Playboy-Mansion in Los Angeles kennengelernt und waren damals miteinander ausgegangen. Sie würde ihn inspirieren und auf gute Weise «wild» machen, sagte Peters am Dienstag dem US-Filmblatt «Hollywood Reporter». 35 Jahre lang habe er sich immer Pamela als Partnerin gewünscht.

Anderson beschreibt Peters als ihre große Liebe. Er sei Hollywoods «bad boy» gewesen, das habe ihr damals etwas Angst gemacht. Doch er sei immer für sie da gewesen und nun, mit mehr Lebenserfahrung, seien sie beide für diesen Schritt bereit, erklärte die gebürtige Kanadierin am Dienstag in einer als Gedicht geschriebenen Mitteilung.

Aus ihrer ersten Ehe mit dem Schlagzeuger Tommy Lee in den 1990er Jahren hat Anderson zwei erwachsene Söhne. Sie war auch mit dem Musiker Kid Rock verheiratet und gab zweimal dem Schauspieler Rick Salomon das Jawort. Diese Ehen hielten nur kurz. Im vorigen Jahr war die Beziehung der Schauspielerin mit dem französischen Fußballer Adil Rami geplatzt. Schlagzeilen machte Anderson auch mit ihren Besuchen bei dem im Großbritannien inhaftierten Wikileaks-Gründer Julian Assange.

Peters war unter anderem mit der Schauspielerin Lesley Ann Warren und der Produzentin Christine Forsyth-Peters verheiratet. Der dreifache Vater war in den 1970er Jahren auch mit Hollywood-Star Barbra Streisand befreundet. Er produzierte ihren Film «A Star is Born» (1976) und wirkte 2018 an dem Remake der Romanze mit Bradley Cooper und Lady Gaga mit.

Daniel Craig zweifelte nach eigenen Angaben an seiner eigenen Fitness, bevor er sich entschied, für «Keine Zeit zu sterben» doch noch mal in die Rolle des Geheimagenten zu schlüpfen.

21.01.2020

In einer Fernsehsendung spricht Ozzy Osbourne erstmals über seine Parkinson-Krankheit. Unterkriegen aber lässt sich der Kultrocker nicht. Er plant sogar, wieder auf Tournee zu gehen.

21.01.2020
Boulevard Niederländisches Königshaus - König Willem-Alexander muss Schlips opfern

Der Besuch eines Obdachlosenzentrums hat König Willem-Alexander die Krawatte gekostet. Die Leiterin hat ihn aus einem ganz bestimmten Grund abgeschnitten.

21.01.2020