Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Boulevard Harald Wohlfahrt weint den Sternen nicht nach
Weltgeschehen Boulevard Harald Wohlfahrt weint den Sternen nicht nach
12:31 17.11.2019
Harald Wohlfahrt bei der Premiere der Dinner-Show Palazzo in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod/dpa Quelle: Bernd Weissbrod

Stuttgart (dpa) - Spitzenkoch Harald Wohlfahrt ist nicht traurig darüber, dass er keine Sterne mehr bekommt. «Ich habe so viele Auszeichnungen bekommen. Ob jetzt eine mehr oder weniger da hängt, ich vermisse ehrlich gesagt keine», sagte der 64-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Er habe immer für seine Gäste gekocht und nicht für Sterne. «Insofern war mir jeder Gast im Restaurant wichtiger als die Auszeichnungen.» Auch die Arbeit in der Gourmetküche fehle ihm nicht. Er sei «sehr dankbar» dafür, dass er sehr befreit das machen könne, worauf er Lust habe.

Wohlfahrt feierte am Samstag mit seiner Dinner-Show Palazzo in Stuttgart Premiere. Der Spitzenkoch war 25 Jahre lang ununterbrochen vom Guide Michelin mit drei Sternen benotet worden, ehe er im Sommer 2017 nach Streitigkeiten seinen Abschied aus der «Schwarzwaldstube» in Baiersbronn nehmen musste.

Schauspieler Ulrich Tukur zieht von Venedig in die deutsche Hautstadt. Dort freut er sich auf eine heruntergekommene Wohnung.

16.11.2019

Die Hip-Hop-Kultur ist vielen Klischees ausgesetzt. Dabei habe sie viel zu bieten, wie Kraftklub-Sänger Felix Kummer meint. Er beschreibt sie als genauso breit wie die Gesellschaft.

16.11.2019

Prinz Andrew hielt sich einst bei dem mittlerweile verstorbenen Jeffrey Epstein auf. Später wurde der Unternehmer angeklagt, einen Sexhandelsring betrieben zu haben. Heute bereut der Duke of York seinen Besuch.

16.11.2019