Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Luke Mockridge: «Nichts als Respekt» für Andrea Kiewel
Weltgeschehen Kultur Luke Mockridge: «Nichts als Respekt» für Andrea Kiewel
15:31 11.09.2019
Der Entertainer Luke Mockridge startet mit eigener Personality-Show. Foto: Oliver Berg Quelle: Oliver Berg
München

München (dpa) - Der Komiker Luke Mockridge (30) nennt die «Fernsehgarten»-Moderatorin Andrea Kiewel (54) eine «großartige Kollegin». Sie mache «Woche für Woche Millionen Menschen glücklich», sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

«Für mich besteht überhaupt nicht der Anspruch, mich über sie zu erheben, sie zu beleidigen oder mich über sie lustig zu machen, sondern ich habe nichts als Respekt vor der Leistung von Andrea Kiewel.»

Mockridge hatte Kiewel Mitte August mit seinem Auftritt in ihrer Sendung ZDF-«Fernsehgarten» gegen sich aufgebracht. Er hatte dabei unter anderem Witze über alte Menschen gemacht und dafür Buhrufe vom Publikum kassiert. Die verärgerte Kiewel brach den Auftritt ab und warf Mockridge unkollegiales, mieses Verhalten vor.

Hintergrund des Auftritts, der Schlagzeilen machte, ist die neue Mockridge-Sendung «Luke! Die Greatnightshow», die am Freitag in Sat.1 ausgestrahlt werden soll. «Ich würde tatsächlich erstmal die Sendung abwarten, um auch das Gesamtkonzept zu sehen», sagte Mockridge. «Damit vielleicht alle verstehen, was wir da genau gemacht haben.»

Emotional in die Erfahrung des Getrenntseins eintauchen: Die Schau in Berlin zeigt Arbeiten von 28 Künstlern, etwa Installationen, Gemälde oder auch Videokunst.

11.09.2019

San Francisco wurde auf verlassenen Schiffen gebaut - denn wer einmal hier angekommen war, wollte nicht mehr weg. Die US-Metropole ist eine Traumstadt. Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle zeichnet jedoch ein vielschichtiges Bild.

11.09.2019

In den Bond-Filmen ist der Schauspieler Ralph Fiennes als Vorgesetzter des berühmten Geheimagenten zu sehen. James Bond hätte er nicht spielen wollen.

11.09.2019