Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Agnes Heller wird postum ausgezeichnet
Weltgeschehen Kultur Agnes Heller wird postum ausgezeichnet
15:21 31.07.2019
Die verstorbene Philosophin und Soziologin Agnes Heller wird postum ausgezeichnet. Foto: Boris Roessler Quelle: Boris Roessler

Naumburg (dpa) - Die kürzlich gestorbene ungarische Philosophin und Soziologin Agnes Heller erhält für ihr Lebenswerk postum den Internationalen Friedrich-Nietzsche-Preis. Die Holocaust-Überlebende sei eine der bedeutendsten Denkerinnen der Gegenwart gewesen, teilte die Friedrich-Nietzsche-Stiftung am Mittwoch in Naumburg mit.

Heller war der Preis am 7. Juni von der Jury zugesprochen worden. Sechs Wochen später starb sie im Plattensee-Bad Balatonalmadi im Alter von 90 Jahren. Augenzeugen zufolge kehrte sie von einem Bad in dem See am 19. Juli nicht zurück. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert, die Verleihung ist für den 19. Oktober in Naumburg vorgesehen.

Die Auszeichnung wird seit 2015 alle zwei Jahre von der Friedrich-Nietzsche-Stiftung und der Elisabeth Jenny-Stiftung in der Schweiz in Zusammenarbeit mit der Stadt Naumburg, der Bürgergemeinde Basel sowie der Nietzsche-Gesellschaft verliehen. Geehrt wurden bereits der Schriftsteller Martin Walser (2015) und der Literaturwissenschaftler Wolfram Groddeck (2017).

Der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) wurde in Röcken bei Weißenfels geboren. Er verbrachte einen Großteil seiner Kindheit im nahe gelegenen Naumburg.

Die zweite Opernpremiere bei den Salzburger Festspielen gilt der selten gespielten «Medée» des Beethoven-Zeitgenossen Luigi Cherubini. Ein kurzweiliger Abend. Doch Regisseur Simon Stone lässt vom Mythos wenig übrig.

31.07.2019

Die Premierenwoche der Bayreuther Festspiele neigt sich dem Ende zu. Und es muss keine Neuinszenierung sein: Auch die Wiederaufnahme der Deutung des «Parsifal» kommt beim Publikum bestens an. Und das, obwohl die Inszenierung etwas an politischer Brisanz verloren hat.

31.07.2019

Er schrieb Romane, Kinderbücher und Märchen: Jetzt ist der ostdeutsche Autor Werner Heiduczek im hohen Alter gestorben.

30.07.2019