Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Ozzy Osbourne sagt erneut Konzerte ab
Weltgeschehen Kultur Ozzy Osbourne sagt erneut Konzerte ab
13:31 18.02.2020
Ozzy Osbourne muss pausieren. Foto: Balazs Mohai/MTI/dpa Quelle: Balazs Mohai
Anzeige
München

München (dpa) - Rockstar Ozzy Osbourne (71) hat schon wieder Konzerte abgesagt. Seine geplanten Auftritte in Nordamerika müssen ausfallen, hieß es auf seiner Homepage.

Er müsse sich sechs bis acht Wochen lang in der Schweiz medizinisch behandeln lassen - und die Behandlung könne nicht vor April beginnen. «Ich bin so dankbar, dass alle so geduldig waren, weil ich ein Scheiß-Jahr hatte», schrieb Osbourne. Er wolle die Tournee nicht starten und Auftritte dann kurzfristig absagen. «Das ist für die Fans einfach nicht fair.»

Anzeige

Der britische Musiker hat seine Tour schon mehrfach aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Im vergangenen Jahr war er am Nacken operiert worden, erst Ende Januar hatte er dann seine Parkinson-Erkrankung öffentlich gemacht. Das erste Konzert soll nun sein Auftritt im britischen Newcastle am 23. Oktober sein. In Deutschland sind Konzerte in Dortmund, München, Mannheim, Berlin und Hamburg geplant. Daran änderte sich laut Homepage bislang nicht.

Der «Prince of Darkness» versprach selbst gerade im «Metal Hammer»-Interview: «Ich mache Physiotherapie und Pilates und tue alles, was ich kann, um bald wieder völlig fit zu sein.»

Schon als Studentin lernte Siri Hustvedt den Schriftsteller Paul Auster kennen. Inzwischen sind sie seit fast 40 Jahren verheiratet und Hustvedt ist längst selbst erfolgreiche Autorin. Jetzt wird sie 65 Jahre alt - und schreibt mehr als je zuvor.

18.02.2020

Die Vergangenheit lässt Faith Akin gerne Vergangenheit sein. Gerade aber hat der Regisseur eine Ausnahme gemacht. Und das hängt mit seinem Berlinale-Siegerfilm «Gegen die Wand» zusammen.

18.02.2020

Heute Abend auf dem Sofa bleiben oder ins Kino gehen? Die deutschen Filmtheater haben zuletzt wieder mehr Besucher angelockt. Auf lange Sicht aber verlieren sie Zuschauer.

17.02.2020