Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Baugerüst als Celles außergewöhnlichste Galerie
Weltgeschehen Kultur

Neuer Verein „Kultur Trif(f)t“ in Celle: Baugerüst als besondere Galerie

16:18 11.06.2020
Von Christoph Zimmer
Seit Freitag Abend hängt die Outdoor-Galerie des neuen Vereins "Kultur Trif(f)t" am Baugesrüst vor der Fassade des Hauses Trift 32 in Celle und hat bereits mehr Interesse und Medienpräsenz erfahren, als das Orgateam der Ausstellung zu hoffen wagte Quelle: Doris Hennies
Anzeige
Celle

Die Auflagen zur Genehmigung für diese Outdoor-Ausstellung XXL waren streng und deutlich: Keine offizielle Eröffnungsfeier, keine Menschenansammlung – Sicherheit in Zeiten von Corona geht vor. Trotzdem ist es dem neuen Verein „Kultur Trif(f)t“ aus Celle schon mit seiner ersten Aktion für mehr und übergreifende Kunst und Kultur gelungen, sichtbar und deutlich zu machen „Wir sind am Start“. Nach dem Motto: Notfalls kommt die Kunst eben zu ihnen, wenn die Besucher schon nicht zu uns kommen können. Die Vernissage war außergewöhnlich wie das Kunstprojekt selbst.

Dem neuen Verein „Kultur Trif(f)t“ aus Celle ist schon mit seiner ersten Aktion für mehr und übergreifende Kunst und Kultur gelungen, sich sichtbar zu machen.

Dafür hatten sich Organisations-Teams um Zandra Gröschner-Rico Del Valle (Hausherrin und Projektleiterin), Sabine Schöllchen (Vorsitzende) und Roman Thomas (Realisierung) eine ungewöhnliche „Vernissage“ erdacht.

Anzeige

Insgesamt 27 Künstler verhüllen mit ihren Kunstwerken inzwischen das Gebäude, das bundesweit für Schlagzeilen gesorgt hat. Auch der NDR hat es sich nicht nehmen lassen, am Freitag, dem Tag der Anbringung der Bildbanner, mit einem Kamerateam vor Ort zu sein. In unserer großen Galerie gibt es alle Kunstwerke zum Durchklicken.

Speziell für diese Aufnahmen und der anschließenden Möglichkeit, sie auch ins Netz zu stellen, wurde ein kleines Rahmenprogramm entworfen: Die Sprayaktion von Graffitikünstler Jörg Pippirs hat man ebenso digital festgehalten wie die musikalische Sondperformance mit Musik-Collagen des „Trio Loco“ mit Karin Christoph und Reinhard Röhrs aus luftiger Höhe – in der obersten Etage des Baugerüsts vor der Fassade vom Haus Trift 32. Das Gerüst wurde inzwischen zur riesigen Staffelei für die Abbildung der Arbeiten von 27 Künstlern, die bei dieser Outdoor-Kunstinstallation mitgemacht haben.

11.06.2020
"Kultur Trif(f)t" - Eine ungewöhnliche Vernissage
08.06.2020
Jürgen Poestges 06.06.2020