Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur US-Schauspieler Mark Blum an Covid-19 gestorben
Weltgeschehen Kultur

Trauer in New York : US-Schauspieler Mark Blum an Covid-19 gestorben

12:01 27.03.2020
Mark Blum in Jahr 2005 in New York. Der Schauspieler starb an den Folgen von Covid-19. Foto: Henry Mcgee/ZUMA Wire/dpa Quelle: Henry Mcgee
Anzeige
Berlin

Berlin (dpa) - Der New Yorker Film- und Theaterschauspieler Mark Blum ist mit 69 Jahren an den Folgen von Covid-19 gestorben. Seine Infektion mit dem neuen Coronavirus habe zu Komplikationen geführt, denen der Darsteller schließlich erlegen sei, teilte die Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild am Donnerstag mit.

Anzeige

Blum wurde mit Filmen wie «Desperately Seeking Susan» und «Crocodile Dundee» bekannt. Er spielte regelmäßig in dem New Yorker Off-Broadway-Theater «Playwright Horizons», das auf Twitter der Trauer der Kollegen Ausdruck verlieh: «Danke für alles, was du für unser Theater gemacht hast, Mark», heißt es. «Wir werden dich vermissen.» Dazu veröffentlichte das New Yorker Haus einige Szenenbilder alter Bühnenstücke.

Die Corona-Pandemie ist so verheerend, dass Liedparodien und andere musikalische Reaktionen immer auch riskant sind. Während vor einigen Wochen in Videoclips noch gejuxt wurde, sind jetzt andere Töne zu hören: Ernsthaftigkeit, Empathie, Solidarität, Trauer.

27.03.2020
Kultur Kunst in der Krise - Die laute Stille in den Museen

Die Säle der Museen sind verwaist, Stille herrscht auf allen Fluren. Die Corona-Krise hat die Türen fürs Publikum verschlossen. Die Kunst bleibt dahinter allein. Der digitale Besuch ist ein Provisorium.

27.03.2020

Elton John sorgt sich in der Corona-Krise um das wirtschaftliche Überleben kleiner Plattenläden. Seinen Fans verriet er, wie sie die unabhängigen Anbieter unterstützen können.

27.03.2020