Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Politik Mehr als 43.700 Corona-Nachweise in Deutschland - 270 Tote
Weltgeschehen Politik

Gemeldete Bundesländerzahlen : Mehr als 43.700 Corona-Nachweise in Deutschland - 270 Tote

11:52 27.03.2020
Eine Plakat-Kampagne des Stadtmarketings in Kiel fordert die Bürger auf, zu Hause zu bleiben. Foto: Frank Molter/dpa Quelle: Frank Molter
Anzeige
Hamburg

Berlin (dpa) - In Deutschland sind bislang mehr als 43 700 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Besonders hohe Zahlen haben Nordrhein-Westfalen mit mehr als 11 500 nachgewiesenen Fällen und 85 Toten sowie Bayern mit mehr als 8800 Fällen und Baden-Württemberg mit mehr als 8400 Fällen. Gerechnet auf 100 000 Einwohner verzeichnet Hamburg mit einem Wert von 87,7 die meisten Infektionen.

Anzeige

Mehr als 270 mit Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben. Zwei weitere Deutsche starben nach Auskunft des Robert Koch-Instituts während einer Reise in Ägypten.

Unterdessen wurde bekannt, dass etwa jede zweite bestätigte Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sowie zwei Drittel aller damit verbundenen Todesfälle bislang auf Europa zurückgehen. Wie das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) auf Twitter mitteilt, wurden bis Donnerstagvormittag weltweit 467.710 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen, davon 232.470 in den Ländern der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums sowie in Großbritannien. Weltweit starben demnach bis zu dem Zeitpunkt 20.947 Menschen an der Covid-19-Erkrankung, darunter 13.692 in Europa.

Deutschland hatte nach Angaben des ECDC hinter Italien und Spanien die europaweit drittmeisten Infektionen, im Vergleich zu den anderen Ländern aber deutlich weniger Todesfälle.

Anzeige