Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schlaglichter Bewaffneter Angriff nahe Synagoge in Halle - zwei Tote
Weltgeschehen Schlaglichter Bewaffneter Angriff nahe Synagoge in Halle - zwei Tote
17:41 09.10.2019

Die Stadt Halle sprach von einer «Amoklage». Die Polizei teilte mit, mehrere bewaffnete Täter seien mit einem Auto auf der Flucht. Inzwischen wurde eine Festnahme gemeldet. Der Generalbundesanwalt zog die Ermittlungen an sich. Ob es sich um eine antisemitische Tat handelt, ist noch unklar. Nach Angaben des Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Halle richtete sich der Angriff direkt gegen die Synagoge. Ein Täter habe versucht, die Türen aufzuschießen, die hätten aber gehalten.

Oberursel (dpa) - Die Turbulenzen des deutschen Reiseveranstalters Thomas Cook treffen immer mehr Kunden.

09.10.2019

Berlin (dpa) - Ein schwer bewaffneter Täter hat nach Angaben des Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Halle, Max Privorozki, die Synagoge direkt angegriffen.

09.10.2019

München (dpa) - Nach islamfeindlichen Drohschreiben gegen Moscheen, Ankerzentren, Parteizentralen und Medien haben Ermittler in vier Bundesländern mehrere Gebäude durchsucht.

09.10.2019